Skip to main content
Ratgeber Anzeige

Welche Versicherungen sind relevant – und was ist zu beachten?

Mancher kennt vielleicht noch aus seiner Kindheit den Versicherungsvertreter, der ins Haus kommt, um mit den Eltern Versicherungen abzuschließen. Für die Generation unserer Eltern galt die Lebensversicherung als vollkommen unverzichtbar. Außerdem waren die Kranken-, die Pflege- und die Rentenversicherung nicht verhandelbare Posten. Hausrat- und Haftpflichtversicherung komplettierten in den meisten Fällen das Portfolio.

Vielfach wurden aber bei den Besuchen eines Versicherungsvertreters auch Glasbruch- und Brandversicherungen abgeschlossen. Man verließ sich darauf, dass dieser Schutz notwendig ist. Wie wir an den modernen Policen sehen, werden solche Schäden aber oft in einem anderen Vertrag mit berücksichtigt. Der Umfang von Versicherungsleistungen verändert sich also mit der Zeit. Je nach Tarif werden diverse Schäden mitversichert.

Der Vergleich eines Versicherers mit mehreren anderen lohnt sich schon bei der Frage danach, welche Schäden in einer Police enthalten sind – und welche nicht. Und welche monatlichen Belastungen anfallen.

Manche Versicherungen, die gestern wichtig waren, sind heute obsolet

Das Leben ist deutlich komplexer geworden. Damit mehren sich auch die Herausforderungen. Schon der Klimawandel bringt neue Gefahren mit sich. Diese können zukünftig zu beträchtlichen Schäden und Verdienstausfällen führen. Krisen wie die Corona-Pandemie, der Ukrainekrieg oder die Energiekrise hatte anno 2019 noch niemand auf dem Zettel – und doch haben sie Auswirkungen auf uns alle.

Die Frage ist nur, ob die teils existenzbedrohenden Folgen solcher Krisen überhaupt versicherbar sind. Letzten Endes hat schon der historische Buddha festgestellt: Nichts ist wirklich sicher. Alles ist beständigem Wandel unterworfen. Immerhin können manche Versicherungen auch in diesen Fällen hilfreich sein. Versicherungen wie die Verdienstausfallversicherung oder die Krankentagegeldversicherung puffern die schlimmsten Folgen solcher Ereignisse ab.

Doch in den meisten Fällen sind es gerade die kleinen (Geschäfts-)Leute, die von solchen Krisen geschüttelt werden. Freiberufler, Selbstständige und Kleinunternehmer, aber auch Alleinerziehende, Hartz IV-Bezieher oder Rentner haben oft nicht die finanziellen Ressourcen, um sich solche zusätzlichen Versicherungen zu leisten.

Was ist wichtig und was ist verzichtbar?

Wer sich intensiver mit dem Thema „Versicherung“ beschäftigt, sieht oft den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Viele Fragen stehen im Raum. Welche Versicherungen sind wirklich notwendig, welche erscheinen heutzutage als verzichtbar? Ist die jeweils bestehende Lebenssituation für den Abschluss oder den Verzicht auf bestimmte Versicherungen relevant? Sollte man daher seine Versicherungen alle paar Jahre neuen Bedürfnissen anpassen? Solche Fragen beschäftigen Menschen von Lüneburg bis Zittau.

Sind Online-Abschlüsse heutzutage zeitgemäß – oder sollte man weiterhin auf eine gute Beratung im eigenen Wohnort vertrauen? Im Internet bieten sich heutzutage genügend Vorab-Informationsmöglichkeiten. Einiges an Vorwissen schadet in Versicherungsfragen nie. Doch eine fachkundige Beratung ist in vielen Fällen trotzdem sinnvoll. Denn das Kleingedruckte in einer Versicherungspolice liest kaum jemand vollständig durch – und hier steckt bekanntlich der Teufel im Detail. Besonders bei günstig erscheinenden Onlineabschlüssen neigen die Versicherungsnehmer dazu, die Versicherungsverträge vorschnell zu unterschreiben.

Klar sind sich die meisten Menschen jedoch in einem Punkt: Überversichert zu sein ist genauso schädlich wie unterversichert zu sein. Um das richtige Maß zu finden, ist eine fachkundige Beratung in Sachen Versicherung unverzichtbar. Vor allem aber gilt: In jeder Lebenssituation können andere Anforderungen an das Versicherungsportfolio gestellt werden. Das Vorhandensein von Kindern, Hunden oder Autos schafft neue Realitäten. Auch das Alter kann bestimmte Versicherungen sinnvoll erscheinen lassen.

Zahnersatz kann beispielsweise sehr teuer werden. Daher sind Zahnzusatzversicherungen ein gutes Mittel, um die eigenen Kostenanteile zu senken. Zu beachten ist jedoch, dass manche Versicherungen vor der ersten Inanspruchnahme eine Wartezeit von mehreren Wochen oder Monaten beinhalten. Wer also erst dann eine Zahnzusatzversicherung abschließt, nachdem er beim Zahnarzt erfahren hat, dass fünf Zähne überkront werden müssen, den kann das Leben wegen der nicht eingehaltenen Wartezeit strafen.

Rechtschutzversicherungen gibt es inzwischen mit und ohne Wartezeit. Üblicherweise beträgt die Wartezeit drei Monate. Doch wer achtet im Fall der Fälle auf solche Details? Ihr Berater weiß auch, welche Rückwärtsversicherungen es gibt – und wofür sie genutzt werden können.

Welche Versicherungen werden wirklich benötigt?

Ein guter Start ist es, schon in jungen Jahren die existenzsichernden Versicherungen abzuschließen. Dazu gehören

  • eine Privathaftpflichtversicherung
  • eine Hausratversicherung
  • eine gute Krankenversicherung
  • eine Unfallversicherung
  • und die Berufsunfähigkeitsversicherung.



Im Fall der Fälle kann das Fehlen einer dieser Versicherungen bedeuten, dass man plötzlich vor dem Nichts steht. Sobald man eine Familie gegründet hat, kann eine zusätzliche Risikolebensversicherung deren Existenz absichern. Wer ein Häusle baut und dieses versichern muss, kommt um eine Gebäudeversicherung nicht herum. Ob zusätzlich eine Elementarschadenversicherung abgeschlossen wird, hängt vom Wohnort und der dortigen Gefährdungslage ab. Für viele Menschen im Ahrtal wäre die Elementarschadenversicherung sicher sinnvoll gewesen.

In Orten wie Lüneburg, Kiel, Berlin oder Stuttgart sind die potenziellen Gefahren jedoch anders zu bewerten. Eine Risikoanalyse schafft Klarheit über den tatsächlichen Versicherungsbedarf. Individuelle Lebensumstände können das empfehlenswerte Versicherungsportfolio in erheblichem Umfang beeinflussen. Ein Hundehalter sollte beispielsweise eine Hundehaftpflichtversicherung abschließen. Angesichts der derzeitigen Kostenexplosionen bei den Tierarzt-Tarifen ist außerdem eine Operationsversicherung für Hunde sinnvoll. OP-Kosten für einen Hund können schnell eine vierstellige Summe ausmachen.

Für Rentner genügen meist die Kranken- und die Privathaftpflichtversicherung. Jeder Alleinerziehende sollte sich hingegen umfangreicher absichern. Empfohlen werden eine Krankenversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung, eine private Haftpflichtversicherung, eine Hausratversicherung, eine Kinderunfallversicherung, zusätzlich eine Invaliditätsversicherung für die Kinder sowie eine Risiko-Lebensversicherung.

Familien mit Kindern benötigen demnach neben der Krankenversicherung und der Berufsunfähigkeitsversicherung eine private Haftpflichtversicherung, eine Hausratversicherung, eine Unfallversicherung für sich und die Kinder, eine Kinderinvaliditätsversicherung und eine Risiko-Lebensversicherung.

Singles, eingetragene Lebenspartnerschaften oder kinderlose Ehepaare genügen hingegen die Krankenversicherung, die Hausratversicherung, eine private Haftpflichtversicherung und die Berufsunfähigkeitsversicherung.

Was sind aus heutiger Sicht überflüssige Versicherungen?

Wenn eine Police nur einen kleinen Schaden absichert, erscheint sie aus heutiger Sicht als überflüssig. Die Glasversicherung, die Reisegepäckversicherung oder die Sterbegeldversicherung gelten heutzutage als überflüssig. Gleiches gilt für die private Arbeitslosenversicherung und die speziellen Geräteversicherungen, beispielsweise für Brillen, Fahrräder oder Notebooks. Nur wer ein extrem teures E-Bike oder ein hochwertiges Gaming-Notebook anschafft, sollte dieses gegen Diebstahl oder Unfallschäden versichern.

Onlineabschluss oder qualifizierte Beratung vor Ort?

Heutzutage ist es ein leichtes, sämtliche Versicherungsverträge online abzuschließen. Die Frage ist aber, ob es klug ist. Nur selten wird vor dem Online-Abschluss ein sorgfältiger Vergleich von Preisen und Konditionen bei verschiedenen Anbietern durchgeführt.

Auch die Kündigungsfristen oder die Zahlungsweise werden oft nicht genügend beachtet. In Zeiten, wo an allem gespart wird, werden wichtige Versicherungen gekündigt. Oft werden diese gegen Policen von Anbietern mit preiswerteren Tarifen ausgetauscht. In anderen Fällen verzichtet jemand ganz darauf. Das kann sich aber Jahre später als fataler Fehler erweisen. Häufig erweist sich bei solchen Transaktionen, dass der Versicherungsschutz der neuen Police nicht hoch genug ist. Zudem wäre bei einer Versicherung, die schon langjährig besteht, eher eine Kulanzlösung zu erwarten gewesen.

Im Übrigen gilt: Bei einer großen Versicherung ist man nicht immer besser versichert als bei einer kleinen, die in Lüneburg oder anderswo residiert. Zu beachten ist jedoch, ob diese Versicherung bereits seit Jahren erfolgreich arbeitet oder einem Verbraucher gänzlich unbekannt ist. Gute Beratung ist in jedem Fall vorteilhaft. Wenn Sie in Lüneburg und Umgebung leben, ist die Versicherungs- und Vermittlungs-Agentur von Schmidt und Meyer eine zuverlässige Anlaufadresse für Sie.

Alle Geheimnisse und Fallstricke beim Abschluss von Versicherungen sind uns bekannt. Klienten in Lüneburg und Umgebung profitieren vom Zusammenschluss von zwei einst unabhängig arbeitenden Agenturen: der L. Schmidt Versicherungsagenturen GmbH und der Versicherungsvermittlung Meyer GmbH. Ihr großer Vorteil als unser Kunde liegt in der fachübergreifenden Zusammenarbeit von zwei Agenturen, die sich im Bereich Versicherung viel Know-how erarbeitet haben.

Bei uns erwartet Sie bei allen Fragen rund um Ihr Versicherungsportfolio eine stimmige und nachvollziehbare Risikoanalyse. Diese mündet in eine Bedarfsermittlung. Im Anschluss stellt Ihnen unsere Partneragentur die passenden Versicherungen zusammen. Ihr Versicherungs-Portfolio wird für Ihre Bedürfnisse maßgeschneidert. Übrigens haben viele namhafte Versicherungen eine Niederlassung in Lüneburg.

Beachten Sie aber, dass Versicherungen immer die eigenen Interessen im Auge haben. Unsere Arbeit für Sie entscheidet sich davon. Bei uns stehen Ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt.

Der Autor

L. Schmidt Versicherungsagenturen GmbH

Lüner Straße 4, 21335 Lüneburg

Telefon: 04131 407240
Web: https://www.schmidtundmeyer.de/

Über den Autor

L. Schmidt Versicherungsagenturen GmbH

Lüner Straße 4,
21335 Lüneburg

Telefon: 04131 407240
E-Mail: info@versicherungen-schmidt.de
Website: https://www.schmidtundmeyer.de/